Bohren. Schneiden. Schleifen.

Nachdem ich, wegen der Steine, mit gesenktem Kopf durch die Gegend gelatscht bin. Kommt der längere, aber nicht mehr so anstrengende Teil meines Hobbys. Das Steine bearbeiten.

In meinem Atelier habe ich verschiedene gekaufte und auch selber gebastelte Maschinen die mit Diamantwerkzeugen bestückt sind, mit denen ich die Steine bearbeiten kann.

Steinschleifmaschine

Auf der Schleifmaschine werden die Steine auf den verschiedenen Schleifrädern immer feiner geschliffen.

Kugelschleifmaschine

Auf meiner selber gebauten Kugelschleifmaschine bin ich in der Lage perfekt runde Kugeln zu schleifen.

 

Wenn Ihr auf das Bild klickt startet ein Video das zeigt wie die Maschine arbeitet. 

Flachschleifmaschine

Wie der Name schon sagt. Auf dieser Maschine werden die Steine flach geschliffen.

Bohrmaschinen

Ich benutze zwei Bohrmaschinen. Eine für kleinere Löcher von 1.00 bis 10.00mm, und eine für grössere Löcher. Die Bohrer werden wassergekühlt.

Hier ist die kleine Bohrmaschine abgebildet.

Steinsäge

Mit der Säge bin ich in der Lage Steine bis ca. 8cm Durchmesser zu schneiden.

Tumbler

Im Tumbler werden die Steine über mehrere Tage mit verschieden groben Schleifpulver durchgeschüttelt. Dadurch wird der natürliche in den Flüssen vorkommende Abrieb simuliert. Die Steine können mit dieser Methode auch poliert werden, jedoch kann auf die Form kein Einfluss genommen werden.

Handschleifer

Mit verschiedenen Handschleifern ist es möglich auch komplexere Formen aus einem Stein herauszuarbeiten.